Silke Deuschel

geboren 1970

Oberriexingerin seit 1979
verheiratet, natürlich mit einem Oberriexinger
tätig als Dipl.-Verwaltungswirtin bei einer (anderen) Stadtverwaltung - hört sich langweiliger an, als es ist!
Mutter von 2 Söhnen

Jannik, geb. 1997 - hatte leider nur ein kurzes Gastspiel beim TudD
Luca, geb. 2000 - war mehrere Produktionen ebenfalls vom Theatervirus infisziert

Durch einen - glücklichen - Zufall auf die eigene Theaterleidenschaft gestoßen
Nachdem mein Sohn Jannik 2006 beim Weihnachtskrippenspiel des TudD "entdeckt" wurde, habe ich ihn zur ersten
Probe begleitet und bin voller Begeisterung und mit einer Rolle im Gepäck nach Hause gekommen.
Seit 2007 beim TudD in folgenden Produktionen

  • 2007 "Daheim isch dahoim - Ein Theaterspaziergang im Sommer 1954"; Regie Christine Gnann
  • 2008 "Wie man sich bettet - Ein Stück [zur] Selbständigkeit"; Regie Markus Kosuch
  • 2009 "Sagt die Enz - Ein phantastischer Theaterspaziergang"; Regie Christine Gnann
  • 2010 "kaltgeschmiedet - Ein kleines Stück von dörflicher Industrie"; Regie Christine Gnann
  • 2011 „HERZ - SO KALT, Ein Lebensentwurf in sieben Bildern“; Regie Christine Gnann
  • 2012 "tacheleß! Erinnerung an ein FreudenTal"; Regie: Christine Gnann
  • 2013 "Ein Stück nebst Herz"; Regie: Christine Gnann
  • 2014 "SchwabenAufstand"; Regie: Christine Gnann
  • 2015 "ALICE gespiegelt"; Regie: Christine Gnann

Es werden hoffentlich noch viele folgen ...

Wenn neben Job, Familie und Theater (zufällig) noch etwas Zeit bleibt, wird diese für leidenschaftlich gern
Lesen, Joggen oder anderweitiges Genießen der Natur verwendet, für Bummeln und Eisessen - dieses in
Massen :)

zurück